Protagonist:innen gesucht

von MhM Hamburg | Aktuelles Politik

Auf Misstände aufmerksam machen und über Rechte aufklären – das sind zwei wichtige Punkte, die MhM als großer Mieterverein in Hamburg mit Öffentlichkeitsarbeit unterstützt.

Auch Journalist:innen, die Anfragen an MhM stellen, suchen zur Illustration mietrechtlicher Fragen geeignete Protagonist:innen. Um in eigenen Medien und auch darüber hinaus auf die Probleme der Mieter:innen und die Entwicklung der Wohnungs- und Mietenpolitik hinzuweisen und fundierte Berichterstattung zu liefern, suchen wir geeignete Fälle und entschlossene Mieter:innen, die ihre Geschichten erzählen wollen.

Uns interessieren besonders Fälle, die Misstände aufzeigen. Das sind die überzogenen Mietforderungen bei der Anmietung, die Mieterhöhung, die kaum noch zu bewältigen ist, der Eigenbedarf, mit dem gedroht wird, oder die Mängelanzeige, der einfach nicht nachgegangen wird. Welche Rechte Mieter:innen zustehen und wie man sich erfolgreich wehren kann, ist am besten anhand solcher Fälle zu schildern. Dasselbe gilt für Fälle, die einen getzlichen Reformbedarf oder behördliches Einschreiten erfordern, um künftig besser gelöst werden zu können.

Eine öffentliche Berichterstattung über explodierende Mietpreise, rücksichtslose Vermieter:innen oder den alltäglichen Wahnsinn auf dem Wohnungsmarkt kann nicht nur für Ihren Fall hilfreich sein – sie macht auch anderen Betroffenen Mut, sich gegen Missstände zur Wehr zu setzen.

Wer Interesse hat, sich öffentlich zu äußern, melde sich bitte unter info@mhmhamburg.de oder ruft uns an: 040 431 394 0.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 2 plus 8.