26. März: Housing Action Day 2022

von MhM Hamburg | Aktuelles Politik

Gemeinsam für eine solidarische Stadt!

- "Goldener Betonmischer" für Hamburgs Wohnungspolitik -

Hamburg ist wieder dabei, wenn europaweit der mieten- und wohnungspolitische Aktionstag "Housing Action Day" stattfindet. In 50 Städten werden zum dritten Mal Menschen unter dem Motto "Wohnen für Menschen statt für Profite!" auf die Straße gehen.

In Deutschland ruft das bundesweite Aktionsbündnis gegen Verdrängung und Mietenwahnsinn wieder zum Housing Action Day auf und fordert in seinem diesjährigen Aufruf:

1. Wohnungen für alle!
2. Mietschulden erlassen!
3. Mieten senken – Gewinne umverteilen!
4. Wohnungskonzerne vergesellschaften!
5. Bodenspekulation beenden!

Den Aufruf - inklusive zentrale Aktion Hamburg - gibt es unten zum Download.
Infos zu Aktionen bundesweit und mehr: www.housing-action-day.net

In Hamburg laufen dieses Jahr die Vorbereitungen auf Hochtouren für ein ganz besonderes Event. Im Quartierspark Mitte Altona wird es am 26. März festlich, pompös und höchst emotional!

Wir wissen ja: Die Mieten sind auf einem neuen Höchststand, der Bodenpreis wird bald an der Börse gehandelt und die Stadtplanung endlich denen überlassen, die sich wirklich damit auskennen. Hamburg ist Dank verlässlicher Investor*innen auf bestem Weg, in die Top 3 der „High Class Cities of Better Living“ aufzusteigen. Deshalb hat sich nun hochkarätiger Besuch angekündigt, denn dies muss doch gefeiert werden - oder?

Dieses Jahr heißt es: “Thank you for the investment, the houses they're building. Thanks for all the money they’re bringing. Who can live without it?“

Bereiten wir dem hohen Besuch einen (denk)würdigen Empfang!

Infos und mehr: www.rechtaufstadt.net/had-2022/

- - - - - - - - - -

Auch 2022 sind die von MhM mitinitiierten Volksinitiativen "Keine Profite mit Boden und Miete" wieder mit einer Vorfeldaktion dabei: Am 24. März, 11 Uhr geht es vor die SPD-Zentrale, danach dann vor das Büro der GRÜNEN (ca. 12.30 Uhr). Die Proteste stehen unter dem Motto „Erbbaurecht und das Versprechen von ROT/GRÜN“.

Am 26. März gibt es noch eine Kundgebung in St. Georg vor der Danziger Straße 47-51 um 11 Uhr unter dem Motto „Gegen Mietenexplosion und Verdrängung!“ und in der Harburger Sauerkrautfabrik ist um 16 Uhr der Verein Li.fa zu Gast, der in einer ehemaligen Likörfabrik ein solidarisches und selbstverwaltetes Hausprojekt verwirklichen will.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 5 plus 1.